Wissenswertes Weiterbildung in der Alten- und Krankenpflege

  • Teilnahmevoraussetzungen

Die relevanten Teilnahmevoraussetzungen finden Sie bei der jeweiligen Weiterbildung aufgeführt. In Ausnahmefällen können Personen auch auf Antrag zugelassen werden. Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Ausführungen zu den einzelnen Qualifizierungsmaßnahmen.

  • Unterrichtsmaterial

Wir arbeiten ausschließlich mit erstklassigem Unterrichtsmaterial. Im Rahmen Ihrer Weiterbildung erhalten Sie außerdem via Email-Verteiler Unterrichtsskripte, so dass Sie während Ihrer Weiterbildung stets auf dem Laufenden gehalten werden.

  • Einschreibegebühr

Mit der Anmeldung für eine Weiterbildung erheben wir eine Einschreibegebühr in Höhe von 100 €. Sollten Sie sich für mehrere Studiengänge anmelden, wird die Einschreibegebühr nur einmal fällig. Für ehemalige Teilnehmer/innen unseres Hauses entfällt die Einschreibegebühr.

  • Ratenzahlung

Auf Antrag ist die Ratenzahlung der Studiengebühr möglich. Hierzu ist die Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren notwendig. Die Raten werden auf die Dauer der Weiterbildung umgelegt. Ein Berechnungsbeispiel hierzu finden Sie bei der jeweiligen Weiterbildungsbeschreibung.

  • Rabatte für Arbeitgeber

Ab dem 3. angemeldeten Mitarbeiter reduziert sich die Studiengebühr um 100 € und die Einschreibegebühr entfällt.

  • Prüfungsgebühr

Die Prüfungsgebühr für die schriftliche Abschlussarbeit beträgt 150 € und wird bei Anmeldung zur Abschlussarbeit fällig.

  • Versäumter Unterricht

… ist ab sofort kein Thema mehr. Aufgrund unserer innovativen digitalen Lehrmethode, können Sie die Unterrichtssequenzen wann und wie oft Sie wollen anschauen.

  • Abschlussarbeit

Unsere Weitbildungen können Sie mit einer schriftlichen Abschlussarbeit abschließen. Dies bietet eine tiefe und spannende Auseinandersetzung mit Ihrem jeweiligen Fachgebiet und wird bei erfolgreichem Bestehen von der Digitale Akademie für Pflegemanagement zertifiziert. Unsere Zertifikate sind deutschlandweit anerkannt. Ihre betreuenden Dozenten unterstützen Sie bei aufkommenden Fragen. Wer keine Abschlussarbeit verfassen möchte, erhält nach regelmäßiger Teilnahme am Unterricht eine Teilnahmebestätigung.

  • Steuerliche Absetzbarkeit

Kosten, die Ihnen unmittelbar aus der Weiterbildung entstehen wie etwa Studiengebühren, Fahrtkosten (z. B. bei Praktika) und der Erwerb von Fachliteratur können Sie als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Selbstständige können die Kosten in vollem Umfang absetzen.