Gerontopsychiatrische Fachkraft

Die staatlich anerkannte Weiterbildung zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft vermittelt fundierte Kenntnisse in der Altenhilfe. In den Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflegehilfe steigt die Zahl der alten Menschen, die an einer Demenz leiden, stetig an. Die Pflege und Betreuung dieser bedürftigen Personen ist äußerst anspruchsvoll und erfordert deshalb eine besondere Qualifizierung

Mitarbeiter/innen von Pflegeeinrichtungen müssen sowohl gerontopsychiatrische Krankheitsbilder kennen als auch sich in der Pflege auf diese Patientengruppe einstellen können. Darüber hinaus ist beim Umgang mit dementen alten Menschen die Fähigkeit, ausgewählte therapeutische Interventionen gezielt anwenden zu können, unerlässlich.

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden das Pflegemodell nach Prof. Erwin Böhm, das psychobiografische Pflegemodell und der personenzentrierte Ansatz nach Kitwood vorgestellt.

Die anspruchsvolle Weiterbildung zur „Gerontopsychiatrische Fachkraft“ vermittelt die Kompetenzen, die für eine verantwortungsvolle Pflege und Begleitung von Patienten mit gerontopsychiatrischen Krankheitsbildern notwendig sind. Die Teilnehmer/innen werden befähigt, den Umgang mit Demenzkranken eigenverantwortlich zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Darüber hinaus soll die gerontopsychiatrische Fachkraft ihr erworbenes Wissen in den Pflegeeinrichtungen weitergeben.

Die komplette Beschreibung für dieses anerkannte Weiterbildung können Sie sich hier bequem herunterladen und ausdrucken.